KeresésKeresés
Keresés
Hu | En
Hu

En

Új utak az iskolaépítésben - konferencia Burgenlandban

EINLADUNG

Sehr geehrte RedakteurInnen!

Im Rahmen des Kulturschwerpunktes „2014 | Jahr der Burgenländischen Baukultur“ möchten wir Sie über die Veranstaltung zum Thema Schulbau informieren und ersuchen höflich um Berücksichtigung in ihren Medien.

Die Veranstaltung  befasst sich mit neuen Tendenzen im Schulbau. Vorträge bieten anhand internationaler und nationaler Beispiele einen Überblick über die konkreten räumlichen Auswirkungen alternativer bzw. neuer Bildungsmodelle auf den Schulbau. Eine Gesprächsrunde mit Experten gewährt einen direkten Einblick in das nationale und lokale Geschehen sowohl aus pädagogischer als auch aus baulicher Sicht und bietet auch dem Veranstaltungsbesucher die Möglichkeit sich direkt einzubringen.

„Neue Räume für die Bildung“

23.10.2014, von 10:00 bis 14:00 Uhr

B(R)G Neusiedl am See, Bundesschulstraße 3

Wir hoffen auf Ihr Interesse und würden uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Schmall

Kuratorin 2014 | Jahr der Burgenländischen Baukultur

Programm:

„Neue Räume für die Bildung“

Der stetige Wandel unserer Gesellschaft bedingt auch Veränderungen im Bildungssystem. Die Bildungsreform ist in aller Munde – steht ein pädagogischer Paradigmenwechsel bevor? Neue team- und praxisorientierte Unterrichtsformen werden erprobt. Neben dem traditionellen Frontalunterricht wird auch in Klein- und Kleinstgruppen unterrichtet. Projekt- und Gruppenarbeit wird gefördert und bringt mehr Bewegung in den Lernbereich. Die pädagogischen Ansätze sind, wie es scheint, im Fluss – die Räume hingegen sind meist aber starr – bislang.

Was international schon länger zu beobachteten ist, lässt sich im Ansatz mittlerweile auch österreichweit wieder finden – im Schulbau bewegt sich etwas. Herkömmliche Raumabgrenzungen werden aufgelöst, Clusterkonfigurationen entstehen. Die räumlichen Verschwenkungen bleiben aber nicht nur auf die Innenräume beschränkt, die Außenräume werden mit eingebunden. Bedarf besteht sowohl an Räumen für konzentriertes Arbeiten und Rückzug als auch an großzügigen kommunikationsfördernden Räumen. Den Schülern sollen unterschiedliche Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung ihrer Lernsituation zur Verfügung stehen. Schule und Freizeit werden auch zeitlich überlagert. Ob Ganztagesschule, Campusmodell oder Nachmittagsbetreuung, die Veränderung der Aufenthaltsdauer im Bildungsbau bedingt auch eine Veränderung des Raumangebotes – für Schüler und Lehrer.

Vortragende und Diskussionsteilnehmer:

Direktorin DI Karin Schwarz-Viechtbauer  - ÖISS - Österreichisches Institut für Schul- und Sportstättenbau, Referat Schulbau, Sporthochbau

Thema „Schulpädagogik prägt die Architektur“ internationale Tendenzen im Schulbau anhand europäischer Beispiele

Architekt DI Christoph Hinterreitner - SOLID architecture

Thema „Planen, Bauen, Lernen“ Entwicklungen im österreichischen Bildungsbau

Architekt  DI Georg Poduschka - PPAG

Thema „Neue Wege im Wiener Schulbau“ Entwicklungen am Beispiel Campus Hauptbahnhof

Diskussionsteilnehmer:

Amtsführender Präsident Mag. Heinz Josef Zitz - LSR - Landesschulrat Burgenland 

Thema „Pädagogische Kozepte im Burgenland“

Rektor Mag. Dr. Walter Degendorfer - PHB - Pädagogische Hochschule Burgenland

Thema „Pädagogische Konzepte und räumliche Erfordernisse“

Direktor HR Mag. Walter Roth – B(R)G - Gymnasium Neusiedl  

Thema „Schulbau aus der Nutzersicht“

Moderation:

Architekt DI Erich Kugler - K2architektur.at

Vorsitzender des Beirates für Baukultur und Ortsbildpflege des Landes Burgenland

Zeitlicher Ablauf:

10:00 Uhr            Begrüßung:

                            Direktor HR Mag. Walter Roth

Architekt DI Erich Kugler

Rektor Dr. Walter Degendorfer

 

10:15-10:45 Uhr: Vortrag Direktorin DI Karin Schwarz-Viechtbauer:

Schulpädagogik prägt die Architektur

internationale Tendenzen im Schulbau anhand europäischer Beispiele

 

10:45-11:15 Uhr: Vortrag Architekt DI Christoph Hinterreitner:

Planen, Bauen, Lernen -  Entwicklungen im österreichischen Bildungsbau

 

11:15-11:45 Uhr: Vortrag Architekt DI Georg Poduschka:

                            Neue Wege im Wiener Schulbau

Entwicklungen am Beispiel Campus Hauptbahnhof

 

11:45-12:10 Uhr:          Pause mit Erfrischungen und kulinarischen Kleinigkeiten

 

12:10-12.30 Uhr: Besichtigung B(R)G Neusiedl, es führen Direktor

HR Mag. Walter Roth sowie die Architekten DI Christoph Hinterreitner und DI Erich Kugler

 

12:30-13:45 Uhr:          Podiumsdiskussion mit

Direktorin DI Karin Schwarz-Viechtbauer

                            Architekt DI Christoph Hinterreitner

Architekt DI Georg Poduschka

                            Amtsführender Präsident des LSR Mag. Heinz Josef Zitz

                            Rektor Mag. Dr. Walter Degendorfer

                            Direktor HR Mag. Walter Roth

                            Moderation: Architekt DI Erich Kugler

 

Veranstalter:

PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE Burgenland Tel.: 05/9010–30610, Kontakt: Dr. Eva Maltrovsky E: office@ph-burgenland.at www.ph-burgenland.at. In Zusammenarbeit mit dem Verein Baukultur Burgenland

Der Kulturschwerpunkt „2014 | Jahr der Burgenländischen Baukultur“ ist eine Initiative der Kulturabteilung des Landes Burgenland und wurde im Jänner diesen Jahres von Kulturlandesrat Helmut Bieler ausgerufen. Das ganze Jahr hindurch befasst sich eine Vielzahl von Veranstaltungen mit dem Thema Baukultur – einen Überblick finden Sie auf der Homepage http://www.baukulturburgenland.at/


Létrehozás időpontja: 2014-10-16 14:23:00
Utolsó módosítás időpontja: 2014-10-16 14:23:00

Megtekintések száma: 7580
Rövid link: https://mek.hu/index.php?id=42350

PDKS beylikduzu escort elitbahis http://www.escortbayanlariz.net http://www.sahipleniyorum.com